farbkonzepte

 

    
  • farbkonzept I

In der Garage entsteht ein neues Badezimmer, die Küche wird ebenfalls umgebaut. Ausgangsidee für das Farbkonzept war die Aubergine in der Küche und frische Buchenblätter im Badezimmer. Die edlen Materialien schaffen ein sehr sinnliches Ambiente.

 
  • farbkonzept II

Bereits bestehend waren die rot lackierten Fensterläden, gewünscht dazu eine Fassadenfarbe, welche dem Haus eine freundliche Ausstrahlung verleihen soll. Da auch das Dach neu gedeckt wurde, konnten die Farben aufeinander abgestimmt werden vom Ziegel bis zum Sockel.

 
  • farbkonzept III

Die Küche und der (getrennte) Wohnraum werden zu einem einzigen Raum zusammengefügt durch Verschieben des Einbauschrankes. Die bestehende Farb- und Strukturvielfalt wird reduziert und auf die neue Birnbaumholz-Küche abgestimmt.

 
  • farbkonzept IV

Die Bauleute träumten von einer dunklen Fassade mit hellen Fenstereinfassungen. Die  Farben Umbra, Hellbeige und Türkis verleihen dem Haus einen einzigartigen Charme und lassen von der Stimmung her Erinnerungen  an Südfrankreich wach werden. Warme Farbtöne und textile Oberflächen verbreiten in der Wohnung im 2.OG eine sinnlich-verspielte, behagliche Atmosphäre.

 
  • farbkonzept V

Der schmale Eingangsbereich wird zur Küche hin aufgebrochen. Die warme Farbe des Lehmputzes wirkt sehr empfangend. Die neue weinrote Garderobe nimmt den Farbton des Teppichs wieder auf und wird mit einer zusätzlichen Objekt- Beleuchtung zum Blickfang.

 
  • farbkonzept VI

Die Bauleute hatten sich einzig in der Farbe der Holzfassade festgelegt. Für alle andern noch zu bestimmenden Farbtöne im
Aussen-, wie im Innenraum holten sie sich professionelle Beratung.